Das ist die eGuide-Nummer der Station. Sie finden sie an ausgewählten Orten im Gebäude.
Klicken Sie hier, um den Standort der Station auf der Karte anzuzeigen.
Klicken Sie hier, um zum Hauptmenü zu gelangen.
Klicken Sie hier, um die Sprache zu ändern.
Klicken Sie hier, um die Schriftgrösse zu ändern und sich anzumelden.
Oder klicken Sie hier.
Vergrössern Sie Bilder mit zwei Fingern oder schieben Sie ein Bild weg, um zum nächsten zu gelangen.
Klicken Sie hier für Hintergrundinformationen, Legenden etc.
Klicken Sie hier, um sich Sprechtexte oder Tondateien anzuhören.
Teilen Sie die Informationen.
Speichern Sie die Informationen als PDF.
Oder fügen Sie es zu den gespeicherten Objekten hinzu.
 
Türgriffe,
Türgriffe

Türgriffe

13
g
[{"lat":47.356058476318154,"lng":8.550926871775573},{"floor":"floorplan-eg"}]
UG
EG
1
2
2
Museum für Gestaltung Zürich
Ausstellungsstrasse 60
8031 Zürich
Museumsplan
Museum für Gestaltung Zürich
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 94
8031 Zürich
  • Türgriffe
  • Türgriffe
  • Türgriffe
  • Türgriffe
  • Türgriffe
6
7
Text anhören
j

Das Repertoire Le Corbusiers umfasst auch Kleingerät wie Beleuchtungskörper, Beschläge und Türgriffe. Vieles davon kommt in Zürich zum Einsatz. Die gläserne Eingangstür wird von aussen mithilfe eines Griffprofils aus Eichenholz aufgezogen, von innen mit einer wolkenförmig ausgesägten Sperrholzplatte aufgedrückt – beides symbolisch aufgeladene Lösungen, die bereits 1952 in der Unité d’Habitation von Marseille erprobt worden sind. Die gleichen Griffprofile finden sich auf der hölzernen Drehtür, die ins Atelier führt. Die einfachen Rundstahl-Drehgriffe auf den Lüftungsflügeln kennt man ebenfalls aus Marseille; feste Bügelgriffe dienen der Manipulation der «Schiffstüren» beim Serviceeingang und den Ausgängen zur Terrasse. Am spektakuärsten ist der bronzene Griffstab in Form einer Sanduhr, mit dem man die grosse Drehtür auf der Südfassade bewegt – eine veritable Kleinplastik, die 1955 für das Hauptportal der Kapelle von Ronchamp entwickelt worden ist.

Türgriff in Form einer Sanduhr, Pavillon Le Corbusier
Literaturo

Arthur Rüegg, Le Corbusier. Möbel und Interieurs 1905–1965, Zürich 2007.

Naïma Jornod, La «Maison d’homme» ou «Heidi Weber Museum-Center Le Corbusier», Genf 2013.

Legendeno

Türgriff in Form einer Sanduhr, Pavillon Le Corbusier
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Glastür Haupteingang, Pavillon Le Corbusier
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Griff der inneren Drehtür aus Holz, Pavillon Le Corbusier
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Metallgriff der Lüftungsflügel, Pavillon Le Corbusier
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Metallgriffe der Nebentür zur Küche, Pavillon Le Corbusier
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK

Griff der Schiebeschränke, Pavillon Le Corbusier
Abbildung: Museum für Gestaltung Zürich / ZHdK